Die Männer mit der gewissen Vorliebe für Frauen mit einer Behinderung…

                                           11892141_865604850174971_5785765662821267323_n

Nun habe ich euch ja bereits von ein paar meiner Daterfahrungen berichtet… Und bei den ganzen Konversationen mit den Männern aus den Online-Dating-Portalen ist mir besonders eine Männergruppe auf einer Singlebörse für Menschen mit Behinderung aufgefallen. Männer, die explizit auf Frauen mit einer Behinderung stehen. Mir war bewusst, dass es Menschen gibt, die eine solche Vorliebe haben, aber ich habe mich damit nie wirklich auseinandergesetzt, weil ich eben in einer Beziehung war.
Ich muss doch ehrlich sagen, dass ich es sehr befremdlich fand, als ich das erste Mal davon hörte.

Ja und jetzt als Single wurde ich mit der ganzen Thematik konfrontiert, weil mich viele Männer mit dieser Neigung angeschrieben haben.
Wie gesagt, ich fand es seltsam, aber ich wollte offen sein und habe mich auf Chats mit den Männern eingelassen. Die Gespräche verliefen sehr unterschiedlich, die einen waren nur darauf aus mir Fragen zu meiner Behinderung zu stellen, wieder andere haben sich auch für mich und meine Behinderung interessiert (so ziemlich ausgeglichen). Zweiteres war mir natürlich angenehmer und sympathischer…

Dennoch fragte ich mich, was genau diese Männer explizit an Frauen mit einer Behinderung reizt. Ich konnte es irgendwie nicht wirklich nachvollziehen, daher dachte ich mir, wenn sie mir eine Menge Fragen zu meiner Behinderung stellen, dann kann ich sie ebenfalls ausfragen.

Viele sprachen davon, dass es ihnen gefällt, wenn der Körper anders aussieht, nicht der Norm unserer Gesellschaft entspricht… Zum Beispiel, die „schlaffen“ Beine (die fehlende Muskulatur in den Beinen), oder eben die „Verformungen“ am Körper (meine Hände kommen zum Beispiel sehr gut an)… Bei manchen konnte ich heraushören, dass sie doch darauf stehen beim Sex eine gewisse „Macht“ über die Frau zu haben. Das waren alles Infos, bei denen ich erst mal schlucken musste…
Ich habe viel darüber nachgedacht und fragte mich im Nachhinein, warum es mich „entsetzt“ hat. Im Grunde ist doch gar nichts dabei!

Sehr wahrscheinlich war es für mich befremdlich, weil die Männer genau das an mir super schön fanden, was ich an mir absolut nicht mag… die Haltung meiner Hände, die fehlende Muskulatur in meinen Beinen, meine sichtbare Skoliose usw. Einer sagte mir zum Beispiel, dass sich bei ihm nichts regen würde, wenn er einen Playboy vor sich liegen haben würde und sich die ganzen Playmates anschaut. Und siehe da, dieser Gedanke gefiel mir sehr. In seinen Augen konnten die Playmates mit mir nicht mithalten. Welche Frau hört so was nicht gerne?

Nach längerem Kontakt ist mir auch aufgefallen, dass ich mich diesen Männern gegenüber ganz anders verhalten habe… beim Austausch von Bildern zum Beispiel habe ich ganz andere Bilder verschickt. Bei anderen Männern ohne diese Neigung habe ich, glaube ich, unterbewusst Bilder gewählt, auf denen man zum Beispiel meine Skoliose nicht auf den ersten Blick erkennt…oder die Haltung meiner Hände…wahrscheinlich aus der Sorge genau deshalb abgelehnt zu werden.

Das war in dem Fall anders. Einem habe ich mehrere Ganzkörperbilder von mir geschickt und seine Reaktion daraufhin war: „Wow, dein Körper ist so vollkommen, wie ich ihn selten in meinem Leben gesehen habe“. Für ihn war ich vollkommen. Das Gefühl vermittelte er mir auch bei unserem Date und das war natürlich wunderschön!

Und bezüglich des Themas „eine gewisse Dominanz beim Sex zu genießen“, ist mir doch wieder eingefallen, dass ich ja sehr auf dominante Männer stehe und es mich eben sehr anturnt dem Mann „ausgeliefert zu sein“ und nicht zu wissen, was als nächstes passiert… dies bedarf allerdings großes Vertrauen! Von daher, wenn beide sich in ihrer Rolle wohlfühlen, ist doch alles perfekt.

Außerdem hatte ich bei keinem dieser Männer das Gefühl, dass sie „verrückte Perverse“ sind… Davon gehen jedoch viele Menschen wahrscheinlich aus, weshalb diese Männer auch sehr vorsichtig mit ihrer Vorliebe umgehen und anfangs ganz vorsichtig anfragen, ob man damit ein Problem hätte.

Schon krass, dass man in unserer Gesellschaft nicht offen damit umgehen kann, weil man beispielsweise um seine Karriere eventuell bangen oder generell schiefe Blicke ernten muss…
Dabei vergessen wohl die Meisten, dass es hierbei nur um Äußerlichkeiten geht.

Niemand muss es verbergen, dass er oder sie auf große Brüste, blonde Haare, einen muskulösen Körper… steht. Ich zum Beispiel stehe darauf, wenn der Mann einen schönen flachen Bauch hat, noch schöner finde ich es, wenn er leicht muskulös ist. So hat doch jeder von uns seine Vorlieben, Vorstellungen und Schönheitsideale.

Gleichzeitig frage ich mich, ob es auch so verpönt wird, weil unsere Gesellschaft automatisch ausschließt, dass Frauen mit einer körperlichen Behinderung durchaus begehrenswerte und attraktive Frauen sind? Und es deshalb als abnormal gesehen wird, dass es Männer gibt, die vollkommen auf diese Gruppe von Frauen abfahren. Oder unterstellt man uns sogar, dass wir nicht in der Lage sind ein „Nein“ zu äußern, wenn wir etwas nicht wollen? Sind wir in den Augen der Gesellschaft aufgrund unserer Behinderung schützenswerter?

Meiner Meinung nach vollkommener Bullshit! Es gibt so viele Frauen mit einer Behinderung, die selbstbewusst sind und genau äußern können, was sie wollen und was eben nicht. Und davon sind auch noch viele verdammt heiß!

Es gibt solche und solche Frauen, aber das hat ja nicht immer etwas mit der Behinderung zu tun.

Also ihr Lieben, denkt nach, bevor ihr abstempelt und erweitert euren Horizont 🙂

Eure

Katja